FUTURE SHORTS #23

Posted on .

Filmbegeisterte aufgepasst! Am 4. April 2018 findet endlich wieder das allseits beliebte Future Shorts im Shakespeare (Hubert-Sattler-Gasse 3, 5020 Salzburg) statt.
Dieses Mal haben wir neben internationalen Kurzfilmen auch noch die besten Filme des INSTANT36 2017 im Gepäck!

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 4 € (Unkostenbeitrag)

  • PROGRAMM
  • CILAOS (FR, 13 Min)
  • The Watchmaker (UK, 9 Min)
  • Wild Horses (UK, 26 Min)
  • The Combine – John Maus (US, 4 Min)
    – PAUSE –
  • Green Screen Gringo (NL, 16 Min)
  • DULPISFILM – Specchio della rottura (AT, 5 Min) *
  • GREMLINZ – Umago  (AT, 4 Min) *
  • Flugwerk Kollektiv – Flächen und Kanten * (AT, 5 Min) *
  • MMA36 – #setlife  (AT, 2 Min) *
  • 1/2 rtc – Unikat  (AT, 3 Min) *
  • Tscherwitschok – Chicks  (AT 5 Min) *

* Teil der INSTANT36 2017 Selection

Anschließend gibt es natürlich wieder die Möglichkeit sich mit den FilmemacherInnen, SchauspielerInnen und Filmfans auszutauschen oder zu vernetzen. Das eine oder andere interessante Gespräch entsteht dabei bestimmt und wir freuen und, wenn du kommst!

Hier gehts zur Facebook-Veranstaltung „FUTURE SHORTS #23“!

FRAU&FILM 2018 – Impressionen

Posted on .

Dieses Jahr gab es bei FRAU&FILM eine bunte Auswahl an Stop-Motion-Filmen von starken Frauen.
Zwei davon, Melissa Rothmann und Bernadette Moser, gaben uns spannende Einblicke in ihre Projekte – wofür wir uns nochmals herzlich bedanken möchten! Großer Dank gilt natürlich auch unseren Gästen: wir freuen uns, dass ihr da wart und sehen uns hoffentlich spätestens am Weltfrauentag 2019 wieder!

Mehr Bilder vom FRAU&FILM 2018 im Das Kino findet ihr auf unserer Facebook Seite: FB – offscreen
Bis zum nächsten Weltfrauentag – wir freuen uns schon auf euch!

FRAU&FILM „Stop-Motion Filme von Frauen“ zum Welt-Frauentag 2018

Posted on .

Am Donnerstag den 8. März 2018 findet dieses Jahr zum sechsten Mal FRAU&FILM statt. Nachdem letztes Jahr erfolgreich über Frauen in der Filmbranche diskutiert wurde, widmet sich das Programm heuer ganz dem Thema „Stop-Motion Filme von Frauen“. In diesem Jahr handelt es sich bei dieser Veranstaltung zum ersten Mal um eine Kooperation mit dem tricky women festival Wien (www.trickywomen.at).

FILMPROGRAMM

  • Soleils Welt
    Lilija Tchourlina, Sarah Melissa Rothmann, Simon Käfer | Stop-Motion Animationsfilm | 2015
    „Soleils Welt“ ist eine fantastische Geschichte über die Wahrnehmung unserer Umwelt und die Möglichkeit diese mitzugestalten.
  • HomeStatements
    Maria Weber | Stop-Motion-Animationsfilm | 2014
    Was bedeutet Heimat? Wann fühlen wir uns zu-Hause und geborgen? Eine dokumentarische Stop-Motion-Animation über ein schwer greifbares Gefühl.
  • LoveStatements
    Maria Weber | dokumentarischer Stop-Motion-Animationsfilm | 2013
    Eine Erklärung der Liebe. Nichts Geringeres versucht Maria Weber in ihrer dokumentarischen Animation, wenn sie unterschiedlichste Menschen über den Zustand des Verliebt-Seins philosophieren lässt.
  • GERDA WUNSCH – Die Geschichte meiner Großmutter als verfolgte Jüdin im zweiten Weltkrieg
    Bernadette Moser, Barbara Ecker| dokumentarischer Stop-Motion-Animationsfilm | 2016
    Das Kind Gerda lebte nur wenige Jahre glücklich bei ihrer Familie, bis 1938 die Nazis kamen.
  • The Back Room
    Mirjam Baker, Michael Kren | Stop-Motion-Animationsfilm | 2011
  • Sei kein Frosch
    Cornelia Huber | Stop-Motion-Animationsfilm | 2011
    „Sei kein Frosch“ ist ein experimenteller Heimatfilm der mittels verschlüsselter Metaphern versucht ein potentielles Problem in Österreich indirekt zu kommunizieren.

PODIUMSDISKUSSION
mit den Filmmacherinnen Bernadette Moser & Melissa Rothmann.
Moderation: Anne Bauchinger
Die Diskussion ist auch für das Publikum offen und ausdrücklich am gemeinsamen Diskurs interessiert!

Ort: Das Kino (Giselakai 11, 5020 Salzburg)
Datum: 08. März 2016
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 6 Euro

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

 

 

 

 

 

 

Future Shorts #22 Impressionen

Posted on .

Wir freuen uns, dass wieder so viele von euch dabei waren! Wir hoffen ihr habt den Abend genau so sehr genossen wie wir. 🙂
Ein riesigen großer Dank gilt natürlich auch den Jungs von HOAM, welche uns mit ihren Abenteuern rund um ihr Projekt zum Staunen gebracht haben.
Mehr Bilder vom 22. Future Shorts in Salzburg findet ihr auf unserer Facebook Seite: FB – offscreen
Bis zum nächsten Future Shorts im Frühjahr 2018. Wir freuen uns schon auf euch!

Future Shorts #22

Posted on .

Am 6. Dezember findet wieder das allseits beliebte Future Shorts im Shakespeare (Hubert-Sattler-Gasse 3, 5020 Salzburg) statt!
Wir kombinieren wieder ein buntes Programm an internationalen und nationalen Kurzfilmen.

Das Screening startet um 20:00 Uhr. Bei vier Euro Eintritt erwartet euch folgendes Programm:

International:
Rockenrollers | NL
The BLAZE – Territory Musikvideo | FR

National:
ANIMATEUR | AT
HOAM | AT
Im Wohnzimmer | AT

Anschließend daran bieten wir euch an, sich mit den FilmemacherInnen, SchauspielerInnen und Filmfans auszutauschen oder zu vernetzen. Das eine oder andere interessante Gespräch wird dabei sicher entstehen. Wir würden uns freuen, wenn du kommen würdest!

Eintritt: 4€ (Unkostenbeitrag)

Hier noch der Link zur Facebook-Veranstaltung

Future Shorts #21 Impressionen

Posted on .

Wir freuen uns, dass trotz schlechtem Wetter und Rupertikirtag-Eröffnung so viele von euch dabei waren! Wir hoffen ihr habt den Abend genau so sehr genossen wie wir. 🙂
Im Anschluss an die Filme gab es noch ein interessantes Q&A mit Tamara König und Jan Leitenbauer. Mehr Bilder vom 21. Future Shorts in Salzburg findet ihr auf unserer Facebook Seite: FB – offscreen
Bis zum nächsten Future Shorts im Herbst 2017. Wir freuen uns schon auf euch!

 

Future Shorts #21

Posted on .

Am 20. September veranstaltet der Verein offscreen wieder das allseits beliebte Future Shorts im
Shakespeare (Hubert-Sattler-Gasse 3, 5020 Salzburg)!
Wir kombinieren wieder ein buntes Programm an internationalen und nationalen Kurzfilmen.

Das Screening startet um 20:00 Uhr. Bei vier Euro Eintritt erwartet euch folgendes Programm:

National:
„Paradies“ von Jan Leitenbauer | AT | 2016
„Uferlos“ von Tamara König | AT | 2017
„WANNABE“ von Jannis Lenz | AT | 2017

International:
„OOR WALLY“ | UK/IRL | 2016
„The Committee“ | NOR/FIN | 2017
„HAIM – Right Now“ | USA | 2017

Anschließend daran bieten wir euch an, sich mit den FilmemacherInnen, SchauspielerInnen und Filmfans auszutauschen oder zu vernetzen. Das eine oder andere interessante Gespräch wird dabei sicher entstehen. Wir würden uns freuen, wenn du kommen würdest.

Eintritt: 4€ (Unkostenbeitrag)

Hier noch der Link zur Facebook-Veranstaltung

JUVINALE – Festival für jungen Film in Salzburg

Posted on .

Juvinale_Fiction
Von 5. – 9. Juli 2017 findet in Salzburg zum ersten Mal ein Filmfestival für NachwuchsfilmemacherInnen und deren Abschluss- und Debütproduktionen statt. Die Juvinale stellt jungen Film in den Mittelpunkt. Eingereicht werden kann noch bis 12. Juni 2017 von der ganzen Welt aus.

Viel Zeit ist vergangen seit die Diagonale vor über 20 Jahren nach Graz abgewandert ist und eine große Lücke hinterlassen hat. Mit der Juvinale, einem Nachwuchsfilmfest für Salzburg, soll diese Lücke nun geschlossen werden. Das Freie Fernsehen Salzburg (FS1) gibt jungem Film zusammen mit dem Verein Offscreen – Offenes Filmforum Salzburg und dem Institut für Medienbildung (IMb) wieder eine Plattform. Eine Plattform die zur Vernetzung dient, die für Austausch genutzt werden kann und die vor allem eines will: Jungem qualitativen Film jenen Stellenwert einräumen, den er verdient.

 Vielschichtiges Programm
So geht es bei der Juvinale natürlich auch um den Wettbewerb, primär liegt der Fokus aber auf einer Werkschau jungen Filmschaffens. Neben den Juvinale Awards findet sich auch ein breites Workshop-Angebot sowie Screenings „Außer Konkurrenz“ und ein Open Air Kino Special an den Schauplätzen Salzburg Museum, DAS Kino, Volksgarten und ARGEkultur im Programm wieder. Durch ein Speed Dating der besonderen Art sollen außerdem langerprobte Profis aus der Filmszene mit jungen Nachwuchstalenten zusammenkommen um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Juvinale Awards
Ganz darf er aber natürlich auch nicht fehlen, der Wettbewerb. Zu gewinnen gibt es für NachwuchsfilmemacherInnen und ihre Debüt- und Abschlussproduktionen die Juvinale Awards, die mit gesamt 12.000 Euro dotiert sind. Für Jugendliche und SchülerInnen gibt es anstelle von Cash Sachpreise mit nach Hause. Eingereicht werden kann noch bis 12. Juni 2017. Gebührend gefeiert samt Preisvergabe für alle Nachwuchsfilmproduktionen wird am 8. Juli 2017 in der ARGEkultur. Live als musikalischer Act mit dabei sind die Salzburger Stefan, Kevin und Johannes der Band „Spycats“. Am 27. Oktober 2017 findet dann auch die Vergabe der Awards für Jugendliche und SchülerInnen im Kino Trostberg statt.

Sei dabei und melde dich für einen unserer Workshops an, reiche deinen Film ein oder komm einfach als Gast vorbei. Wir freuen uns!

Infos zur Einreichung und zum Festival:
www.juvinale.at
www.facebook.com/juvinale

Bei Fragen einfach eine Mail an:
office@juvinale.at

Future Shorts #20

Posted on .

Am 3. Mai 2017 findet das Future Shorts Festival zum zwanzigsten Mal im Shakespeare (Hubert-Sattler-Gasse 3, 5020 Salzburg) statt. Euch erwartet auch diesmal wieder ein buntes Programm an internationalen sowie nationalen Kurzfilmen.

Das Screening startet um 20:00 Uhr. Bei vier Euro Eintritt erwartet euch folgendes Programm:

National:
„Jungwild“ / Regie: Bernhard Wenger / Dauer: 16 min
„Der Pfad“ / Regie: Elke Brugger / Dauer: 32 min
„Innuendo“ / Musikvideo Renato Unterberg / Dauer: 3 min

International:
„The Runner“ / Regie: José Luis Montesinos / Spain / Dauer: 13 min
„Import“ / Regie: Ena Sendijarevic / NL / Dauer: 17 min
„Nothing Stranger“ / Regie: Pedro Collantes / China, Netherlands & Spain / Dauer: 22 min

Anschließend daran bieten wir euch die Möglichkeit zur Vernetzung von Filmemachern, Schauspielern und Filminteressierten. Das eine oder andere interessante Gespräch wird dabei sicher entstehen. Wir würden uns freuen, wenn du kommen würdest.

Hier noch der Link zur Facebook-Veranstaltung

FRAU&FILM: „Frauen in der Filmbranche“ zum Welt-Frauentag 2017

Posted on .

Die Veranstaltung FRAU&FILM geht am Mittwoch den 8. März 2017 in die fünfte Runde. Nachdem offscreen in Kooperation mit dem Das Kino letztes Jahr erfolgreich über Frauen in der Filmbranche mit dem Wiener Verein FC Gloria diskutiert hat, widmet man sich heuer unter dem Arbeitstitel „Gender -Incentives – Woman at Work“ der Frage: wie Frauen in der Wirtschaft und speziell in der Filmbranche unterstützt warden können, um erfolgreich zu sein. Mit welchen Ungleichheiten haben Frauen noch immer zu kämpfen? Wie sieht es wirtschaftlich aus?
Auch heuer handelt es sich bei dieser Veranstaltung wieder um eine Kooperation mit dem Wiener Verein FC Gloria (www.fc-gloria.at).

Erster Teil:
Podiumsgespräch „Frauen in der Filmbranche“ mit

  • Ursula Wolschlager (Dramaturgin & Vorstandsmitglied das FC Gloria Frauen Vernetzung Film, u.a. Produzentin bei „Was hat uns bloss so ruiniert“)
  • Sabine Stadler (Fachverbandsobfrau der Film- und Musikwirtschaft Salzburg)
  • Cornelia Ohnmacht (Filmstudentin an der FH Salzburg)
  • Till Fuhrmeister (Fachbereichsleiter für Film an der FH Salzburg)

Moderation: Sara Wichelhaus
Die Diskussion ist auch für das Publikum offen und ausdrücklich am gemeinsamen Diskurs interessiert!

Zweiter Teil:
Filmvorführung „Was hat uns bloss so ruiniert“

von der Regisseurin Marie Kreutzer.

Ort: Das Kino (Giselakai 11, 5020 Salzburg)
Datum: 08. März 2016
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 6 Euro

Wir freuen uns auf euer Kommen!

frauundfilm2017